Stimmungsmacher am Teller servieren

Stimmungsmacher am Teller servieren

Allerdings klagen in den dunklen Monaten Menschen vermehrt über Antriebslosigkeit, Niedergeschlagenheit und erhöhtem Schlafbedürfnis. Der Winter-Blues, in der Fachsprache SAD (saisonal abhängige Depression) genannt, sorgt für dieses Stimmungstief. Hauptverantwortlich ist der Mangel an natürlichem Tageslicht. Um dem Winter-Blues entgegen zu wirken, braucht es neben Bewegung an der frischen Luft auch die richtige Ernährung. Stimmungsaufheller kann man auf dem Teller servieren.

Lebensmittel wie Walnüsse, Obst (besonders Bananen, Kiwis und Ananas), Quinoa, Amaranth, Weizenkeim, Sesam, Kakao und Getreideprodukte wie Vollkornnudeln, Buchweizen, Hirse, Haferflocken und Vollkornreis sind richtige Happymaker, da sie die Aminosäure L-Tryptophan beinhalten, welches im Gehirn zum Glückshormon Serotonin umgebaut wird.  Ebenso fördern Brennnessel, Johanniskraut und Nahrungsergänzungsmittel aus der afrikanischen Schwarzbohne gute Laune.

Sollte Ihr Stimmungstief allerdings länger als 3 Wochen andauern, wenden Sie sich bitte an den Arzt Ihres Vertrauens!

Fähigkeiten

Gepostet am

9. Januar 2019